DAS MENSCHLICHE COMPUTERSYSTEM

 

DAS MENSCHLICHE GEHIRN LÄSST SICH NATÜRLICH NUR BEDINGT MIT EINEM COMPUTER VERGLEICHEN DA ES WESENTLICH KOMPLEXER IST UND DER WISSENSCHAFT ZU GROSSEN TEILEN IMMER NOCH RÄTSEL AUFGIBT.

Computer_Mama.jpg

EIN NEUES BILD VOM MENSCHEN

Manche Vorgänge im Gehirn lassen sich aber als Analogie mit einem Computersystem ganz anschaulich erklären. Ein kleines Beispiel, sofern man auf dem Computer nichts löscht oder gar die Festplatte formatiert bleiben alle Daten gespeichert die jemals auf dem System abgelegt wurden. Beim Gehirn ist das so ähnlich nur dass nicht alle Informationen jederzeit abrufbar sind, weil viele alte Erlebnisse und Erfahrungen im Unterbewusstsein gespeichert wurden. In der Analogie zum Computer wären das extrem verschachtelte Unterordner die erst alle durchsucht werden müssen um an die gewünschte Datei zu kommen. Beim menschlichen Gehirn funktioniert das „Suchen im Unterbewusstsein“ allerdings nur wenn es mittels einer Tiefenentspannung/ Trance in einen bestimmten Zustand versetzt wird. In dieser Trance ist es dann auch möglich, zu erkennen woher die jeweiligen verfestigten Denkweisen kommen, um dann dem menschl. Computersystem zu vermitteln, dass z.B. alte Erfahrungen keine Rolle mehr spielen müssen und sich auch wieder, durch Erkennen, überwinden lassen.

RESET - NEU START

Mit einem "RESET" lässt sich das menschliche Computersystem neu starten. Wenn sich auf einem Computersystem ein Virus oder ähnliches eingeschlichen hat kann man die betroffene Datei im entsprechenden Ordner mit einem Anti-Virenprogram (vorausgesetzt man hat das Richtige), aufspüren und unschädlich machen. Nach einem Neustart oder „RESET“ sollte der Computer wieder einwandfrei funktionieren. Das Gehirn reagiert ähnlich und funktioniert nach einem ähnlichen Muster. Durch eine gezielte Fragetechnik nach den Gefühlen, der körperlichen Befindlichkeit und dem ersten Gedanken in einem bestimmten Moment, ist es möglich gemeinsam in die frühere Situation zurück zu kehren, in der z. B. ein bestimmter Glaubensatz belegt mit starken Emotionen begonnen hat und in der es die gleichen Gefühle, körperliche Befindlichkeiten und die gleichen Gedanken in diesem „menschlichen Computersystem“ bereits einmal gegeben hat. Nach Bearbeitung der ehemaligen Situation könnte es einen neuen Weg aufzeigen, auf einer normalen Kommunikationsebene und ohne lästige Hemnisse zu sprechen und zu leben.

Kopf_mama.jpg